Meldepunkt Banken und Regierung für US-Personen

Meldepunkt Banken und Regierung für US-Personen

Teilen Sie Ihre Geschichte. Haben Sie Probleme mit Ihrer Bank, Ihrem Finanzinstitut oder Ihrer Regierungsinstitution hinsichtlich Ihres Status als US-Person?

Haben Sie zum Beispiel

  • falsche oder unvollständige Informationen erhalten oder
  • verweigert Ihnen die Bank oder das Finanzinstitut seine Finanzdienstleistungen?

Teilen Sie uns Ihre Geschichte mit und berichten Sie uns über

meldpunt@americansoverseas.org

Ihre Hilfe wird benötigt!

Alle Informationen sind willkommen

Mit Ihrer Hilfe können wir die Regierung und die Finanzinstitutionen besser beraten und ihnen mitteilen, was verbessert werden sollte.

Nachdem Sie Ihren Bericht erstellt haben, werden wir Ihre Daten anonymisieren. Wir bündeln dann die Informationen, die wir mehrmals im Jahr anonym erhalten, um die Finanzinstitute und die Regierung darauf aufmerksam zu machen, was dringend verbessert werden sollte. Wir behandeln Ihre Daten mit der erforderlichen Sorgsamkeit.

In Einzelfällen können wir uns, wenn Sie es wünschen, an die entsprechende Institution wenden.

Warum dieser Meldepunkt?

Wir als Organisation Americans Overseas haben festgestellt, dass verschiedene Institutionen, einschließlich die Regierung und die Banken, den Menschen immer noch falsche und irreführende Informationen über FATCA, die US-Steuerpflicht und die Löschung der SSN (amerikanische Sozialversicherungsnummer) mitteilen.

Diese Tatsache vermittelt den Menschen einen falschen Eindruck, erzeugt unnötigen Stress oder zeigt Ergebnisse auf, die nicht existieren. Erst wenn sie von den Konsequenzen erfahren, bemerken sie, dass die Informationen, unvollständig oder falsch sind und der Stress, der sich daraus ergibt, vermieden werden könnte.

Hintergrund des Wirkens der Americans Overseas

2012 haben wir, Michael Littaur und Daan Durlacher, als US-Bürger die Organisation Americans Overseas gegründet.

Americans Overseas unterstützt die Menschen und Unternehmen bereits zu Beginn ihrer Tätigkeit bei Fragen zur amerikanischen Steuerschuld und bei allen Schritten, die diesbezüglich unternommen werden müssen.

Darüber hinaus setzt sich Americans Overseas aktiv dafür ein, dass die entsprechende Gesetzgebung geändert wird. Wir halten es für wichtig, dass die Gesetzgebung für solche Menschen modifiziert wird, die zwar sicherlich US-Personen sind, aber ansonsten keine Verbindungen mehr zu Amerika haben.

Ein „Resident Based Tax System“ (ein auf Wohnsitz basierendes Steuersystem) ist das langfristige und endgültige Ziel. Es ist jedoch ein sehr langwieriger und umstrittener Weg, der sich wahrscheinlich viele Jahre lang hinziehen wird.

In der Zwischenzeit wollen wir auch zu kurzfristigen Lösungen beitragen, welche die Belastung so weit wie möglich reduzieren.

Unsere Mission

Das Ziel unserer Organisation ohne Verpflichtung besteht darin, die Menschen so objektiv wie möglich zu informieren, damit sie selbst die richtigen Entscheidungen treffen können. Hierzu setzen wir uns mehrere Zielsetzungen:

-Die Regierung, die Europäische Regierung und die Bankinstitute auf das Problem aufmerksam zu machen,

  • wobei die korrekte und vollständige Bereitstellung von Informationen allen Beteiligten gilt
  • und damit rechtzeitig Informationen über die persönliche Situation und die möglichen Folgen bereitgestellt werden können.

-Als Organisation ohne Verpflichtung den Menschen möglichst objektive Informationen bereitzustellen, damit sie selbst die richtige Entscheidung treffen können.

-Die Personen auf ihren Wunsch hin an einen guten, ehrlichen und kostengünstigen Buchhalter zu verweisen.

-Der Regierung und den Finanzinstitutionen kurz- und langfristig Ideen und Lösungen vorschlagen, wobei

  • dies insbesondere unter besonderer Beachtung und Hervorhebung der aktuellen Vorschriften erfolgen sollte,
  • um nachhaltige Lösungen zu finden.