Wir helfen Amerikanern in Europa mit ihrer Steuererklärung in den USA und bei der Vermeidung von Doppelbesteuerung. Ausgehend von Ihrer Situation, bringen wir Sie in Kontakt mit einem US-Steuerexperten. Kostenlos und unverbindlich.

Steuerabkommen Deutschland – Vereinigte Staaten. DTC usa (double tax conventions)

Die Vereinigten Staaten von Amerika haben 68 Steuerabkommen mit verschiedenen Ländern, unter anderem mit Deutschland. Viele Länder haben DTC USA Abkommen mit den Vereinigten Staaten abgeschlossen, um die Auswirkungen einer Doppelbesteuerung für ihre Bürger und Unternehmen zu reduzieren. Das DTC USA ist ein Abkommen zur Vermeidung von Doppelbesteuerung. Es verhindert eine doppelte Besteuerung, zum Beispiel für Einkommen durch Arbeit in Ihrem Heimatland und in den USA.

Unterschiede der Steuergesetzgebung trotz Steuerabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten

Das DTC USA Abkommen bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass wenn Sie Steuern in Ihrem Heimatland bezahlen, Sie in den Vereinigten Staaten nicht auch besteuert werden. In einigen Fällen weichen die Gesetze zwischen dem Wohnsitzland und den Vereinigten Staaten ab.

Was in Ihrem Land nicht versteuert wird, kann in den Vereinigten Staaten wohl besteuert werden. Beispiel: Wird in Ihrem Wohnsitzland der Gewinn aus dem Verkauf eines Hauses u. U. nicht besteuert, wird dieser in den Vereinigten Staaten besteuert. Das bedeutet, dass Sie Steuern an die USA zahlen müssen.

Die Verpflichtung Steuererklärungen abzugeben

US-Bürger und Greencard-Inhaber werden als in den Vereinigten Staaten lebende Personen betrachtet aufgrund ihrer Staatsbürgerschaft oder der dauerhaften Aufenthaltsbewilligung auf Basis der Greencard. Somit haben sie die Verpflichtung, amerikanische Steuererklärungen abzugeben. Jedoch, wenn ein US-Bürger oder Greencard-Inhaber in Deutschland lebt, wird diese Person von der deutschen Steuerbehörde als Einwohner Deutschlands betrachtet.

In diesem Fall hat eine solche Person einen doppelten Wohnsitz. Sowohl Deutschland als auch die Vereinigten Staaten werden das weltweite Einkommen völlig besteuern, was zu Doppelbesteuerung des gleichen Einkommens in den beiden Ländern führen könnte.

Das Steuerabkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Staaten klärt die doppelte Wohnsitzproblematik dadurch auf, dass der wahre Wohnsitz anhand der dauerhaften Bewohnung bestimmt wird, anhand der persönlichen und wirtschaftlichen Beziehungen oder des Wohnsitzes, wo die Person die meiste Zeit im Jahr verbleibt.

Wenn aufgrund des DTC USA Steuerabkommens der Wohnsitz bestimmt worden ist, kann festgestellt werden, welches Land das erste Steuererhebungsrecht hat, wobei das andere Land der Doppelbesteuerung vorbeugen sollte.

Das Steuerabkommen bestimmt nur, welches Land ein Steuererhebungsrecht hat, nicht wie und wozu ein Land Steuern erheben dürfte. Ein Steuerabkommen, auch wenn es vollständig anwendbar ist, entbindet Sie in keinem Fall von der Verpflichtung, Steuererklärungen abzugeben.

Fragen zum Thema DTC USA

Mit allen Ihren Fragen bezüglich DTC usa können Sie gerne zu Americans Overseas Kontakt aufnehmen.

Americans Overseas wurde von zwei im Ausland lebenden Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft gegründet. Nach einem teuren und erschöpfenden Weg zu den richtigen Experten hatten sie festgestellt, dass sie auf diese Weise nicht nur massenhaft Wissen über DTC USA gesammelt, sondern auch ein solides Netzwerk der Steuer- und Rechtsexperten aufgebaut hatten. Anderen Amerikanern in vergleichbarer Situation kann dieses Wissen und Netzwerk nun von Nutzen sein.

Quelle DTC USA:

http://www.irs.gov/Businesses/International-Businesses/United-States-Income-Tax-Treaties—A-to-Z