Was ist Citizenship-Based Taxation (Staatsbürgerschaftsbasierte Besteuerung)?

3 min

Citizenship-Based Taxation (Staatsbürgerschaftsbasierte Besteuerung)?

Als Amerikaner, die im Ausland leben, haben wir auf die harte Tour über die US-Steuerkonformität gelernt, deshalb sind wir jetzt hier, um Ihnen zu helfen. Citizenship-Based Taxation (CBT) bedeutet, dass US-Bürger oder ständige Einwohner auf ihr weltweites Einkommen besteuert werden, unabhängig davon, wo sie leben oder wo ihr Einkommen erzeugt wird. Dieses System, das hauptsächlich von den USA verwendet wird, steht in starkem Kontrast zu den auf dem Wohnsitz basierenden Besteuerungssystemen.

Wie wirkt sich citizenship-based taxation auf im Ausland lebende Amerikaner aus?

CBT kann einen erheblichen Einfluss auf im Ausland lebende US-Personen haben. Sie stehen vor der doppelten Belastung, die US-Steuergesetze einzuhalten und gleichzeitig ihren steuerlichen Verpflichtungen in ihrem Wohnsitzland nachzukommen. Dies führt oft zu komplexen finanziellen Situationen, in denen das Verständnis und die Anwendung von Steuergutschriften und -freistellungen entscheidend werden.

Vergleich der citizenship-based taxation in den USA und der wohnsitzbasierten Besteuerung in anderen Ländern

Beim Vergleich von CBT mit der wohnsitzbasierten Besteuerung, wie in Kanada, dem Vereinigten Königreich und Mexiko, werden die Unterschiede deutlich. Unter wohnsitzbasierten Systemen sind Steuerpflichtige nur für Einkommen steuerpflichtig, das innerhalb dieses Landes erzielt wurde, im Gegensatz zur globalen Einkommensbesteuerung unter dem US-CBT.

Steuererklärungspflichten für im Ausland lebende US-Bürger

US-Bürger im Ausland müssen spezifischen Steuererklärungspflichten nachkommen und ihr weltweites Einkommen deklarieren. Werkzeuge wie die Foreign Earned Income Exclusion (FEIE) und der Foreign Tax Credit (FTC) sind entscheidend, um das Risiko der Doppelbesteuerung zu verringern.

IRS-Richtlinien für US-Bürger mit ausländischem Einkommen unter Citizenship-Based Taxation

Das IRS hat strenge Richtlinien für US-Bürger mit ausländischem Einkommen unter CBT. Diese Regeln zu navigieren kann herausfordernd sein, und das Verständnis der Nuancen sowohl des US-amerikanischen als auch des internationalen Steuerrechts wird zwingend.

Rechtliche Herausforderungen gegen Citizenship-Based Taxation im internationalen Recht

CBT sieht sich verschiedenen rechtlichen Herausforderungen im internationalen Recht gegenüber, mit Debatten über seine Fairness und Implikationen für im Ausland lebende US-Bürger.

Finanzplanungstipps für US-Bürger, die der Citizenship-Based Taxation unterliegen, während sie im Ausland arbeiten

Die Finanzplanung für US-Bürger unter CBT beinhaltet strategische Ansätze, um Steuerbelastungen zu minimieren und die Konformität zu gewährleisten, insbesondere wichtig für diejenigen, die in verschiedenen Ländern arbeiten.

Geschichte und Begründung hinter der Einführung der Citizenship-Based Taxation in den USA

Die USA führten CBT mit der Begründung ein, dass alle Bürger unabhängig von ihrem Wohnsitz oder Einkommensquelle zum Finanzwesen der Nation beitragen sollten. Diese Politik hat tiefe historische Wurzeln und löst weiterhin Debatten aus.

Vergleich der FATCA-Compliance-Anforderungen für US-Bürger in verschiedenen Ländern

FATCA stellt unterschiedliche Compliance-Anforderungen für US-Bürger basierend auf dem Land, in dem sie wohnen. Das Verständnis dieser Unterschiede ist entscheidend, um eine ordnungsgemäße Einhaltung zu gewährleisten und Strafen zu vermeiden.

Citizenship-Based Auslandsvermögensberichterstattung

Neben der Einkommensteuer sind US-Bürger unter CBT oft verpflichtet, ihre globalen Vermögenswerte offenzulegen, einschließlich ausländischer Konten und Investitionen. Verschiedene Berichtsformulare wie FBAR und FATCA sind Teil dieser Anforderung.

Welche Schritte gibt es, um die US-Staatsbürgerschaft zu Steuerzwecken aufzugeben?

Die Entscheidung, die US-Staatsbürgerschaft aufzugeben, ist eine große Entscheidung, die oft durch den Wunsch getrieben wird, die Komplikationen von CBT zu vermeiden. Dieser Prozess umfasst rechtliche Schritte und kann auch Ausstiegssteuern beinhalten. Es ist ein Weg, der sorgfältige Überlegung erfordert und oft als letzter Ausweg angesehen wird.

Americans Overseas

Wir, die Gründer von Americans Overseas, wurden in den Niederlanden geboren und erhielten unsere amerikanische Staatsangehörigkeit durch unsere (amerikanische) Mutter.

Als wir das erste Mal um 2013 vom US-Steuersystem hörten, waren wir völlig ungläubig (das kann nicht wahr sein!), ärgerlich (wie können sie das tun?), ängstlich (bekomme ich eine Strafe oder andere Probleme?) und in Panik (was soll ich tun?).

Es ist (leider) wahr, dass es eine zusätzliche amerikanische Steuerbelastung gibt. Aber es gibt keine Informationen von der lokalen Regierung, und als wir uns an das Konsulat wandten, verwiesen sie uns an das IRS, und das IRS war undurchdringlich.

Deshalb haben wir diese Initiative gestartet, um Menschen aus aller Welt zu helfen, indem wir korrekte Informationen über das US-Steuerwesen bereitstellen, um unnötige Panik zu vermeiden, und Unterstützung frei von Verpflichtungen und kostenlos anbieten. Bei Bedarf haben wir ein Netzwerk von erschwinglichen Fachleuten (Buchhaltern), die Ihnen bei Ihren Citizenship-Based Taxation-Verpflichtungen helfen können.

Nehmen Sie jetzt für weitere Informationen Kontakt auf

Quellen: