10 Neuerungen für Amerikaner, die 2022 von Übersee aus Steuern in den USA einreichen

By 2 February 2022Nachrichten

Im Ausland lebende Amerikaner müssen genauso wie in den USA lebende Amerikaner jedes Jahr eine US-Bundessteuererklärung abgeben. Was sind die US tax changes 2022 für Amerikaner in Übersee?Im Ausland lebende Amerikaner müssen genauso wie in den USA lebende Amerikaner jedes Jahr eine US-Bundessteuererklärung abgeben. Was sind die US tax changes 2022 für Amerikaner in Übersee?

1. Unveränderte Verpflichtung für im Ausland lebende Amerikaner, US-Steuern zu zahlen

Die Verpflichtung für im Ausland lebende Amerikaner, US-Steuern zu zahlen und ausländische Konten, Vermögenswerte und Unternehmen zu melden, bleibt unverändert.

2. US tax filing deadline 2022

Zwar wurde die Frist für die Einreichung von Anträgen im Jahr 2021 auf den 15. Mai verlängert, doch erhalten im Ausland lebende Amerikaner ohnehin eine automatische Verlängerung bis zum 15. Juni: Dies wird sich für die Einreichung von Anträgen im Jahr 2022 nicht ändern.

3. Steuerklassen und Steuersätze für die Einreichung im Jahr 2022

Für die Einreichung für das Steuerjahr 2021 im Jahr 2022 wurden die Steuerklassen und -sätze an die Inflation angepasst, während der Standardabzug auf 12.550 Dollar steigt.

Das bedeutet, dass nur Amerikaner, deren weltweites Einkommen im Kalenderjahr 2021 den Standardabzugsbetrag übersteigt, im Jahr 2022 eine Steuererklärung abgeben müssen, es sei denn, sie verfügen über Einkommen aus selbständiger Tätigkeit oder sie sind verheiratet, aber getrennt von ihrem nicht-amerikanischen Ehepartner, selbst wenn sie die Steuererklärung getrennt abgeben.

Die Steuerklassen und Steuersätze für das Steuerjahr 2021 für die Einreichung im Jahr 2022 sind wie folgt:

– 37 % für Einkommen über $523.600 (628.300 $ für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– 35% für Einkommen über $209.425 ($418.850 für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– 32% für Einkommen über $164.925 (329.850 $ für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– 24 % für Einkommen über $86.375 (172.750 $ für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– 22% für Einkommen über $40.525 (81.050 $ für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– 12% für Einkommen über $9.950 ($19.900 für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

– Der niedrigste Satz beträgt 10 % für Einkommen von Alleinstehenden mit einem Einkommen von $9.950 oder weniger ($19.900 für Ehepaare, die gemeinsam einreichen).

4. Foreign Tax Credit auf Formular 1116

Amerikaner, die ihre Steuererklärung aus dem Ausland einreichen, können jedoch die US-Steuer auf Einkommen aus ausländischen Quellen ausgleichen, wenn sie im Ausland Steuern darauf gezahlt haben, indem sie bei der Einreichung ihrer US-Bundessteuererklärung den Foreign Tax Credit auf Formular 1116 beantragen. 

5. Foreign Earned Income Exclusion auf Formular 2555

Alternativ können Amerikaner, die ihren Antrag aus dem Ausland stellen, auf dem Formular 2555 den Foreign Earned Income Exclusion (Ausschluss ausländischer Einkünfte) für Einkünfte aus unselbständiger oder selbständiger Tätigkeit beantragen, unabhängig davon, ob sie ausländische Einkommensteuern zahlen oder nicht. 

Das bedeutet, dass die meisten Amerikaner, die ihren Antrag aus dem Ausland stellen, am Ende keine US-Steuern zahlen müssen, aber das hängt natürlich von den Umständen des Einzelnen ab.

6. Foreign Earned Income Exclusion

Der Höchstbetrag des Einkommens aus unselbständiger oder selbständiger Tätigkeit aus dem Jahr 2021, den im Ausland ansässige Amerikaner durch die Inanspruchnahme der Foreign Earned Income Exclusion von der US-Steuer befreien können, steigt ebenfalls für die Einreichung von Anträgen im Jahr 2022 und beträgt 108.700 USD pro Person.

7. Geplante Steueränderungen

Der von Präsident Biden vorgeschlagene Steuer- und Infrastrukturplan, der  Building Back Better Act, enthält einige Änderungen, die im Ausland lebende Amerikaner betreffen werden.

Wenn der Senat das Gesetz verabschiedet, werden Amerikaner mit Offshore-Unternehmen, darunter Hunderttausende von Expats, von einem effektiven neuen GILTI-Steuersatz von 15 % betroffen sein, der von den derzeitigen 10,5 % für diejenigen steigt, die die 962-Wahlmöglichkeit in Anspruch nehmen. 

Wenn das Unternehmen bereits ausländische Körperschaftssteuer zu einem höheren Satz als 18,9 % zahlt, kann es möglicherweise dennoch eine Befreiung zur Anrechnung von GILTI in Anspruch nehmen.

8. Erhöhter zusätzlicher Kinderfreibetrag

Der erhöhte Additional Child Tax Credit in Höhe von 3.000 $/ 3.600 $ pro unterhaltsberechtigtem Kind für das Steuerjahr 2021 kann leider nur in Anspruch genommen werden, wenn Sie sich die Hälfte des Jahres 2021 in den USA aufgehalten haben.

Für viele im Ausland lebende amerikanische Eltern, die diese Kriterien für den Wohnsitz nicht erfüllen, beträgt der Kindersteuerfreibetrag 2.000 Dollar pro Kind, oder, wenn Sie Ihre US-Steuerrechnung bereits durch die Inanspruchnahme des ausländischen Steuerfreibetrags eliminiert haben, können Sie eine Rückerstattung von 1.400 Dollar pro Kind erhalten.

9. Zusätzlicher Einkommenssteuerzuschlag für Besserverdienende

Wenn das “Build Back Better”-Gesetz in Kraft tritt, wird es höchstwahrscheinlich eine Gruppe von Übersee-Amerikanern betreffen, da ein zusätzlicher Einkommenssteuerzuschlag für sehr gut Verdienende eingeführt wird, d. h. für diejenigen, die mehr als 10 Millionen Dollar verdienen (oder 5 Millionen Dollar, wenn Sie verheiratet sind, aber getrennt einreichen).

10. Streamlined Procedure

Wenn Sie schon eine Weile im Ausland leben, aber noch nie Ihre US-Steuern eingereicht haben, gibt es ein Amnestieprogramm namens “Streamlined Procedure”, das es Amerikanern in Übersee ermöglicht, dies nachzuholen, ohne mit Sanktionen rechnen zu müssen.

Benötigen Sie weitere Informationen über im Ausland lebende Amerikaner und die US-Steuern 2022?

Wir, die Gründer von Americans Overseas, wurden in den Niederlanden geboren und erhielten unsere amerikanische Staatsangehörigkeit durch unsere (amerikanische) Mutter.

Als wir 2013 zum ersten Mal von dem niederländisch-amerikanischen Steuerabkommen hörten, verspürten wir Unglauben (das kann doch nicht wahr sein), Ärger (warum können sie das einfach so machen), Angst (bekomme ich jetzt Geldstrafen oder Probleme) und Panik (was soll ich machen).

Es ist (leider) wahr, dass es eine amerikanische Steuerschuld für diejenigen gibt, welche die amerikanische Staatsangehörigkeit von Geburt an erworben haben. Es gab keine Informationen von der lokalen Regierung an uns, das Konsulat verwies uns an die IRS und die IRS war undurchdringlich.

Aus diesem Grund haben wir diese Initiative gestartet, um Menschen mit guten Informationen zu versorgen, unnötige Panik zu vermeiden und unverbindlich und kostenlos Hilfe anzubieten. Auf Wunsch und bei Bedarf verfügen wir über ein Netzwerk von erschwinglichen Fachleuten (Steuerberatern), die Ihnen bei Ihren US-Steuerpflichten helfen können.

Möchten Sie mehr über US taxes 2022 erfahren? Dann kontaktieren Sie Americans Overseas.

Nehmen Sie jetzt für weitere Informationen Kontakt auf

Quelle: Forbes, IRS