Muss ich Steuern erklären, wenn ich meinen Ruhestand nicht in den Vereinigten Staaten verbringe, sondern meine Rente im Ausland erhalte?

Habe ich noch Steuerverpflichtungen, wenn ich während meines Ruhestand außerhalb der Vereinigten Staaten lebe? Muss ich Steuern erklären, wenn ich in Rente im Ausland lebe? Ja, Sie müssen dennoch Ihre Steuern erklären. Eine der vielen Sachen, die Sie beachten müssen, wenn Sie Ihren Ruhestand im Ausland vorbereiten, ist die jährliche Steuererklärung bei der Amerikanischen Steuerbehörde, dem IRS.

Wenn Sie nicht in den Vereinigten Staaten leben, oder während Ihrer Rente aus den Vereinigten Staaten wegziehen, dann haben Sie immer noch die amerikanische Steuerverpflichtung. Diese Verpflichtung bleibt bestehen, sogar wenn Sie kein Vermögen oder keine Besitztümer in den Vereinigten Staaten mehr haben.

Bedenken Sie bitte, wenn Sie während Ihrer Rente nicht in den Vereinigten Staaten leben, Sie auch die Steuerverpflichtungen Ihres Wohnsitzlandes erfüllen müssen. Viele Länder haben Steuerabkommen mit den Vereinigten Staaten abgeschlossen, um die Auswirkungen einer Doppelbesteuerung für ihre Bürger und Unternehmen zu reduzieren.

Diese Steuerabkommen bestimmen, welche Steuern zu verrechnen sind und welche nicht. Jedoch ein Steuerabkommen, auch wenn es vollständig anwendbar ist, entbindet Sie in keinem Fall von der Verpflichtung, Steuererklärungen abzugeben. Was in Ihrem Wohnsitzland nicht versteuert wird, kann in den Vereinigten Staaten wohl besteuert werden. Das bedeutet, dass Sie dann Steuern an die USA zahlen müssten.

Ich werde als US-Staatsbürger betrachtet, wurde aber nicht in den USA geboren; ich habe weder in den USA gelebt noch gearbeitet, ich war selbst noch nie dort. Habe ich dennoch eine Steuerpflicht während meines Ruhestand?

Ja. Sie haben dennoch die Pflicht, in den USA Steuern zu erklären, das basiert ganz einfach auf der Tatsache, dass Sie die amerikanische Staatsbürgerschaft haben, also US-Staatsbürger sind. Wo Sie geboren sind, oder wo Sie leben während dem Ruhestand, ist für Ihre Verpflichtung nicht relevant. Ob Sie in den Vereinigten Staaten Steuern zahlen müssen, hängt von Ihrer persönlichen Situation ab und von dem Steuerabkommen, abgeschlossen zwischen den Vereinigten Staaten und dem Land, in dem Sie leben. Keine Steuererklärung abzugeben ist in den USA eine Straftat. Wir raten Ihnen deswegen, Ihre Steuerverpflichtungen und Ihre persönlichen Rente von einem Steuerexperten in unserem Netzwerk beurteilen zu lassen.

Fragen zum Thema Rente und zu den amerikanischen Steuerverpflichtungen?

Americans Overseas wurde von zwei im Ausland lebenden Personen mit doppelter Staatsbürgerschaft gegründet. Nach einem teuren und erschöpfenden Weg zu den richtigen Experten hatten sie festgestellt, dass sie auf diese Weise nicht nur massenhaft Wissen gesammelt, sondern auch ein solides Netzwerk der Steuer- und Rechtsexperten aufgebaut hatten. Anderen Amerikanern in vergleichbarer Situation kann dieses Wissen und Netzwerk nun von Nutzen sein.

Americans Overseas informiert Amerikaner und verbindet sie mit einem sorgfältig ausgewählten Netzwerk spezialisierter amerikanischer Steuerberater zur Vermeidung von Doppelbesteuerung und zur Erfüllung der Vorschriften der amerikanischen Steuerbehörde.

Falls Sie Fragen haben zum Thema amerikanische Steuerverpflichtungen während Ihrem Ruhestand und Ihrer Rente im Ausland, nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf.