Haben Sie deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft?

By 11 February 2021Nachrichten

Deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft? Es besteht die Möglichkeit, dass deutsche Amerikaner von Bank abgelehnt werden.

Haben Sie deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft? Barbara Anders erzählt von ihren Erfahrungen als zufälliger Amerikaner: “Sie möchten eine SSN Nummer von mir haben”

Es besteht die Möglichkeit, dass deutsche Amerikaner von ihrer Bank abgelehnt werden. Konten können gelöscht, Hypotheken verweigert werden, wenn sie ihre amerikanische Steuernummer nicht ihrer Bank mitteilen. Barbara Anders erzählt von ihren Erfahrungen als zufällige Amerikaner.

Deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft

Meine Eltern sind in den fünfziger Jahren nach USA ausgewandert, dort bin ich ’58 geboren. Und ’61/’62 mit meiner Großmutter zurück nach Deutschland gekommen. Und mein Leben hat seitdem in Deutschland stattgefunden einschliesslich eigener Familie, Hausbau usw.

Ich war auch nie wieder in USA.

Anschreiben Hausbank über SSN (Social Security Number)

Ja, dann bekam ich ein Anschreiben von meiner Hausbank.

Sie möchten eine SSN Nummer (Social Security Number) von mir haben. Es gab keine Erklärung wofür, weshalb und wieso. Da war mir eigentlich klar, dass was dahinter steckte. Dann hab ich mich bei meiner Bank gemeldet und dann ging das Theater eigentlich los und auch die Belastung für mich; also das war wirklich ganz extrem für mich.

Erklärungen hat man keine bekommen, egal bei wem man angefragt hat. Unterstützung schon zehn Mal nicht von wegen von der Bank noch sonst irgend was weder Ansprechpartner noch sonst was. Man wird komplett allein gelassen als sogenannter zufälliger Amerikaner, wie ich dann herausgefunden habe.

Amerikanischer Konsulate

Da hatte ich leider das Problem dass ab März Corona war und die Konsulate praktisch nicht mehr telefonisch zu erreichen. Ich habe den ganzen Aktenordner mit Schriftverkehr und Emailverkehr zum Teil mit Einschreiben und Rückantwort bekommen da hiess es nur, ich soll einen Termin ausmachen diese Termine sind nie zustande gekommen, weil es eben keine Termine mehr gab.

Also die Bank ist überhaupt nicht darauf eingegangen beziehungweise einmal hat sie mir zurückgeschrieben. Ich sag es mal in meinen Worten: Es geht Sie eigentlich gar nichts an was ich da korrespondiere.

Ich habe diese Nummer zu liefern, egal wie ich das mache.

Auflösung Konto ohne SSN

Die Bank hat mir dann zum 30.11. mein Konto mit Auflösung meines Kontos gedroht und das war für mich der Supergau weil heute ohne Konto, weil man eigentlich kein ansprechbarer Mensch mehr in der Finanzwelt ist.

Wenn sie also das Konto auflösen dann gelte ich sozusagen als “Geächtet” in der Bankenwelt und werde nie wieder ein Konto bekommen und hätte auch einen negativen Schufa Eintrag und also das waren die reinsten Horrorgeschichten, die mich total unter Druck gesetzt haben und die mir wirklich Angst gemacht haben.

Informiert werden über Deutsche und amerikanische Staatsbürgerschaft

Also ich finde: Ich habe zwei Staatsbürgerschaften, ja: wenn das aber solche Konsequenzen hat dann sollten die Bürger, egal jetzt von Deutschland oder von Amerika, darüber informiert werden,  was das für Folgen haben kann.

Und da hilft auch ein Steuerabkommen sollte von vornherein schon da Grenzen setzen. Also ich finde mal in erster Linie, die, die diese Gesetze verfasst haben diese Doppelsteuer-Abkommen getroffen haben, die sollten da nochmals drüber nachdenken und Verbesserungen einführen.

Ansprechpartner

Vielleicht wenn die Banken so etwas fordern, egal welche Bank das ist, dann sollten sie vielleicht jemanden haben, der dort  als Ansprechpartner fungiert.

Also einfach nur einen Brief rauszuschicken und die Leute da mehr oder weniger um etwas anzufragen was sie gerne haben wollen, das reicht nicht aus. Ich finde da sollte es einen Ansprechpartner geben mit dem man mit diesen Problemen hingehen kann.

Americans Overseas

Wir, die Gründer von Americans Overseas, wurden in Europa geboren und erhielten unsere amerikanische Staatsbürgerschaft durch unsere (amerikanische) Mutter.

Als wir dies zum ersten Mal um 2013 hörten, gab es Unglauben (das kann doch nicht wahr sein), Wut (wo man das einfach so machen kann), Angst (bekomme ich jetzt Geldstrafen oder Probleme) und Panik (was soll ich tun?) Es ist (leider) wahr, dass es eine amerikanische Steuerpflicht gibt.

Für uns gab es keine Informationen von der lokalen Regierung, das Konsulat verwies uns an das amerikanische Finanzamt, aber das Finanzamt war undurchdringlich.

Deshalb haben wir diese Initiative ins Leben gerufen, um Menschen aus aller Welt mit guten Informationen zu helfen, unnötige Panik zu vermeiden und unverbindlich und kostenlos Hilfe zu leisten. Wenn gewünscht und notwendig, verfügen wir über ein Netzwerk von bezahlbaren Fachleuten (Buchhaltern und US Steuerberater), die Ihnen bei Ihren Verpflichtungen behilflich sein können und möglicherweise Doppelbesteuerung UA Deutschland vermeiden.

Haben Sie weitere Fragen über Deutsche und amerikanische staatsbürgerschaft oder FATCA ? Wenn das der Fall ist, kontaktieren Sie Americans Overseas.

Nehmen Sie jetzt für weitere Informationen Kontakt auf