Wir helfen Amerikanern in Europa mit ihrer Steuererklärung in den USA und bei der Vermeidung von Doppelbesteuerung. Ausgehend von Ihrer Situation, bringen wir Sie in Kontakt mit einem US-Steuerexperten. Kostenlos und unverbindlich.

Benötige ich einen auf US-Steuerrecht spezialisierten Experten?

Aufgrund der Komplexität und Unterschiedlichkeit zu Ihnen bekannten lokalen Systemen empfehlen wir dringend, einen mit US-Steuern vertrauten Steuerberater zur Erstellung Ihrer Steuererklärung hinzuzuziehen. Ein auf Unerfahrenheit mit dem System beruhender Fehler bei der Meldung kann bei der Formularausfüllung und den erforderlichen Schritten zu unnötigen Schwierigkeiten, Ausgaben sowie ungerechtfertigten Strafen und Steuerschulden führen.

MEHR ERFAHREN >

Wie bekomme ich eine Sozialversicherungsnummer?

The TIN (Tax Identification Number) is needed to be able to file taxes and the FBAR in the US. Often times this number is your SSN (social security number). Many people don’t have a social security number or a person might have one but simply doesn’t know. Below some helpful steps to get you started: (Click here if you live in Northern Italy) Step 1:

MEHR ERFAHREN >

Kann mir das Konsulat helfen?

Leider konnten wir über das Konsulat nicht viel Hilfreiches in Erfahrung bringen. AOS ist beständig bemüht, die Beziehungen zum Konsulat zu verbessern, um zu erreichen, dass im Ausland lebende US-Staatsbürger effektiver informiert und unterstützt werden.

MEHR ERFAHREN >

Muss ich die Steuerformulare nur herunterladen und einreichen?

Wir meinen, Sie sollten in den USA keine Steuererklärung ohne vorherige Beratung einreichen, wozu umfangreiche Kenntnisse erforderlich sind. Diese unterscheiden sich allerdings von den Ihnen oder Ihrem örtlichen Steuerberater bekannten Anforderungen. Derzeit verfügt die IRS über so viele Programme, dass Ihnen u.U. insbesondere Begünstigungen für Antragsteller entgehen, die sich aus Eigeninitiative melden. Ziel dieser Begünstigungen ist ungerechte Strafen für überfällige Einreichungen zu verhindern.

MEHR ERFAHREN >

Kann mein örtlicher Buchhalter oder Steuerberater die Steuererklärung für mich einreichen?

Der- oder diejenige kann Ihnen möglicherweise helfen, doch die Erfahrung hat uns gelehrt, dass nach vielem Hin und Her doch die Hilfe eines mit dem US-amerikanischen Steuersystem vertrauten Experten benötigt wird. AOS weist Ihnen den Weg zu einem passenden Experten.

MEHR ERFAHREN >

Brauche ich einen Steueranwalt?

Das hängt sehr von Ihrer persönlichen und geschäftlichen Situation ab. Die meisten unserer ausgewählten Partner verfügen bei Bedarf über eine entsprechende Rechtsberatung. Alle legalen Beratungsgespräche fallen unter das geschützte Anwaltsgeheimnis. Dies ist vor allem dann von Bedeutung, wenn der Steuerzahler letztendlich die Entscheidung trifft, sich dem IRS gegenüber nicht zu erklären.

MEHR ERFAHREN >

Verfügt der IRS über Programme, die solche Personen berücksichtigen, die bis zum aktuellen Zeitpunkt sich ihrer Steuerpflicht gar nicht bewusst gewesen sind?

Ja. Es gibt verschiedene Programme (z.B. The Streamline Program / Voluntary Disclosure Program) für im Ausland lebende US-Amerikaner, die es unterlassen haben, Steuererklärungen abzugeben. Bitte beachten Sie, dass eine Einreichung NICHT automatisch unter einem von diesen erfolgt. Ihr US-amerikanischer Steuerberater weiß, wie eine solche Einreichung korrekt erfolgen muss.

MEHR ERFAHREN >

Was ist das „OVDP“ und was bedeutet es, wenn Sie diese Möglichkeit verwenden?

Der IRS hat mittlerweile eine Reihe von Versionen des sogenannten Offshore Voluntary Disclosure Program (ODVP) herausgegeben. Jede dieser verlangte die Abgabe von Steuererklärungen der letzten 8 im Falle von FBARs der letzten 6 Jahre. Darüber hinaus sind eine Menge unterstützende Dokumente erforderlich.

MEHR ERFAHREN >

Was ist das „Streamlined procedure“/„gestrafftes Verfahren“ und was bedeutet es, wenn man diese Möglichkeit verwendet?

Im Juni 2014 kündigte der IRS ein neuerlich aktualisierten Verfahren, das Streamlined Procedure, an. – Bei diesem handelt es sich um eine unkompliziertere und weniger kostspielige Vorgehensweise zur Rückführung von nicht ihrer Steuerpflicht nachkommenden US-Amerikanern ins staatliche Steuerabgabesystem.

MEHR ERFAHREN >

Wann gebe ich die Erklärung ab?

Es muss jedes Jahr spätestens am 15. April eingereicht werden. Im Ausland lebenden US-Amerikanern wird dafür eine 2-monatige Verlängerung gewährt. Das heiß, dass die Einreichungsfrist für diese am 15. Juni jeden Jahres endet. Quelle

MEHR ERFAHREN >

Wie oft muss ich die Erklärungen abgeben?

In den USA gilt eine jährliche Anzeigepflicht. Nach Ablauf des Steuerjahrs der letzten Steuererklärung muss die nächste spätestens am 15. April des folgenden eingereicht werden. Für im Ausland lebende US-Amerikaner bestehen allerdings fristmäßige Ausnahmen.

MEHR ERFAHREN >

Wie viele Jahre muss ich die Erklärungen rückwirkend abgeben?

Im Normalfall gilt, dass rückwirkend für die letzten 6 Jahre Steuererklärungen eingereicht werden müssen. Sollte bei Ihnen jedoch das Streamline-Programm Anwendung finden, beträgt der dafür vorgesehene Zeitraum nur 3 Jahre.

MEHR ERFAHREN >

Wie lange dauert dieser Vorgang?

Es ist schwer zu sagen, wie viel Zeit das ganze Verfahren beansprucht. Ihr Steuerberater in den USA kann Ihnen einen ungefähren Zeitraum dafür nennen. Allerdings lautet eine der für Streamlined Procedures geltenden Bedingungen, dass der IRS den Steuerpflichtigen darüber in Unkenntnis lässt, ob die jeweilige ‚Erklärung der Unvorsätzlichkeit‘ anerkannt wurde oder weitere Strafmaßnahmen bzw. zirivil- und strafrechtliche Anklagen angestrebt werden.

MEHR ERFAHREN >

Was kostet mich das?

AOS ist mit seinen US-amerikanischen Steuerberaterpartnern übereingekommen, Ihnen (dem Kunden) eine Einschätzung Ihrer steuerlichen Lage kostenlos zu erstellen. Darüber hinaus bekommen Sie von uns einen kompetitiven Kostenvoranschlag (Angebot), falls Sie sich dazu entschließen sollten, ihr Anliegen weiter voranzutreiben.

MEHR ERFAHREN >

Wo gebe ich die Erklärungen ab?

Die Einreichung einer Steuererklärung ist ein umfangreiches Unterfangen in den USA – besonders dann, wenn das aus dem Ausland geschieht. Wir raten Ihnen deshalb dringend dazu, dieses durch einen unserer Steuerberaterpartner vornehmen zu lassen. Dieser agiert in Ihrem Namen und auf den dafür vorgesehenen Wegen, wobei er alle vom IRS vorgegebenen Maßgaben erfüllt und einen effizienten Verfahrensablauf garantiert.

MEHR ERFAHREN >

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Hilfe? Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Kostenlos und unverbindlich.

Kontakt