Wir helfen Amerikanern in Europa mit ihrer Steuererklärung in den USA und bei der Vermeidung von Doppelbesteuerung. Ausgehend von Ihrer Situation, bringen wir Sie in Kontakt mit einem US-Steuerexperten. Kostenlos und unverbindlich.

Ich habe bereits in meinem Wohnortland Steuern bezahlt. Hat das Einfluss darauf, ob ich in den USA zahlen muss oder nicht?

Ja. Sehr wahrscheinlich wird das Berücksichtigung finden – auf mindestens dreierlei Weise: 1) Die Anrechnung ausländischer Steuern: Sollten Sie bereits im Ausland Steuern bezahlt haben und das gleiche Einkommen unterliegt ebenfalls der US-amerikanischen Steuerpflicht, wird Ihnen der gezahlte Betrag möglicherweise angerechnet. Auf diese Weise wird eine Doppelbesteuerung vermieden. 2) Die meisten Länder verfügen über ein Doppelbesteuerungsabkommen mit den USA, in denen die jeweiligen Steuern genannt werden, die angerechnet bzw. nicht angerechnet werden.

MEHR ERFAHREN >

Ich verdiene kein (wenig) Geld. Muss ich trotzdem eine Steuererklärung in den USA abgeben?

Ja. Auch wenn Sie über kein Einkommen verfügen, entbindet Sie dies nicht von der Pflicht, in den USA eine Steuererklärung einzureichen. Wahrscheinlich werden Sie aber keinerlei Steuern zahlen müssen. Sollte Ihr Einkommen eine bestimmte Schwelle überschreiten, müssen Sie für das vorausgegangene Jahr prinzipiell ein IRS-Formular 1040 ausfüllen. Es gelten dabei die gleichen Grenzbeträge wie für US-amerikanische Bewohner. Für das Steuerjahr 2014 (und einer 2015 erfolgten Erklärung) galten folgende Schwellenwerte (jährliches Gesamteinkommen):

MEHR ERFAHREN >

Ich bin Besitzer eines Unternehmens. Wie wirkt sich das auf meine Steuerpflicht aus?

Der Besitz von Firmenaktien außerhalb der USA hat Auswirkungen auf Ihre Steuerpflicht. Die US-amerikanische Gesetzgebung hinsichtlich der Meldepflicht von Investitionen in ausländische Unternehmen ist umfangreich, weshalb dazu ein Spezialist zur Beratung erforderlich ist. Aus diesem Grund empfehlen wir Ihnen die Überprüfung durch einen auf die Erstellung von Steuererklärungen im Ausland lebender US-amerikanischer Staatsbürger spezialisierten Berater.

MEHR ERFAHREN >

Ich habe auf dem Aktienmarkt investiert. Stellt das ein Problem dar?

Die USA hat aus allem, was Investitionen in Aktienmärkte außerhalb den USA, ein äußerst komplexes Thema gemacht. Ausländische Banken untersagen US-amerikanischen Staatsbürgern sogar Investitionsdienstleistungen aus Angst vor Strafen aufgrund von FATCA. Es ist wohl möglich einzelne Aktien zu erwerben, aber der Kauf von Geldanlagen außerhalb der USA bedeutet ein großes Problem. Einige ausländische Investitionsprodukte unterliegen in den USA auch einer nicht anrechenbaren Besteuerung. Darüber hinaus verlangen die USA die Meldung …

MEHR ERFAHREN >

Haben Sie Fragen oder brauchen Sie Hilfe? Nehmen Sie dann Kontakt mit uns auf. Kostenlos und unverbindlich.

Kontakt